Archiv der Kategorie: Bundesliga

Das Ende der Schonzeit

Wohin in dieser Saison die Reise für Unsere Mannschaft gehen wird, wird sich nun in der zweiten Oktoberhälfte zeigen!
Wir sind nach wie vor Tabellenführer und haben Unser Schicksal also in der eigenen Hand! Mit dem Schlusslicht aus Wolfsberg haben wir den wohl leichtesten Gegner den man sich wünschen kann. Doch wie oft mussten wir unsere Titelträume seit 2008 eigentlich immer wegen Niederlagen gegen die Kleinen der Liga aufgeben… Didi hin oder her, wir denken nur an die 3 Punkte! Also auch 1899% Konzentration und Einsatz beim PflichtSieg in Kärnten!

Weiterlesen

314. Wiener Derby – Selbstvertrauen statt Hokuspokus!

Was war das für ein starker Start in die neue Saison!
Ein klarer Sieg gegen Ried, ein Sieg in Wals-Siezenheim als bessere Mannschaft und ein ganz wichtiger Arbeitssieg Zuhause gegen den WAC. Solch dreckige Siege wie gegen Didi’s Mannen, konnten wir in den letzten Jahren selten einfahren, in dieser Saison scheint endlich einiges anders zu laufen!
Die Mannschaft ist in der Lage Ergebnisse zu erzwingen, da der Siegeswille so groß wie schon lange nicht mehr zu sein scheint. Unser Trainer Zoran Barisic hat die Langzeitvision von seiner Mannschaft voll umgesetzt. In diesem Sinne sei endlich mal laut und deutlich gesagt:

Zoki, DANKE und Hut ab vor Deiner Arbeit!!!

Auch beim jetzt schon legendären Sieg in Amsterdam fiel die Mannschaft nach dem bitteren Ausgleich nicht auseinander, sondern gab durch Louis Schaub prompt eine Antwort, die sogar einen Gegner wie Ajax in die Knie zwang. Die Moral scheint bei unseren Burschen wirklich enorm zu sein!

Jetzt steht mit dem Wiener Derby die nächste große Aufgabe für Unsere Mannschaft auf dem Programm. Zum ersten Mal seit 2007 als Duell der Topplatzierten der Liga.
Die Herrschaften vom Verteilerkreis haben durch ihren neuen Trainer neue Struktur erhalten und mit Sicherheit auch eine bessere Einstellung zum Spiel. Vor allem das Erkämpfen eines Unentschiedens in Unterzahl im letzten Meisterschaftsspiel, zeugt von Finks’ positivem Einfluss nach kurzer Zeit beim Verein. Obwohl ich das „Bayern-Gen“, das er mitbringt nicht überbewerten möchte, Wir haben schließlich Carsten Jancker als Co-Trainer, der in München ebenfalls alles gewonnen hat! Übrigens zusammen mit dem Coach der lilanen.

Es wird sicherlich kein Spaziergang werden in Favoriten, vor allem nicht mit einer Leistung wie in der 1. Halbzeit gegen den WAC… Mit der A-Garnitur, die Zoki sicherlich auch aufs Feld schicken wird, glauben wir aber ganz fest an den DerbySieg, der Uns Mission 33 wieder ein Stück näher bringt.
Übrigens, so geil es auch ist den vtk zu besiegen, im Endeffekt geht es auch im Derby NUR um 3 Punkte und man muss seine Leistung bringen wie gegen jeden anderen Gegner auch!

Das mit den „eigenen Gesetzen“, wird dann wohl doch gern mal als Ausrede genommen wenn es nicht läuft wie gehofft und beispielsweise der klare Favorit patzt, wie bei Unserem letzten Auftritt in Favoriten, gegen einen KLINISCH TOTEN Gegner.
Diese Niederlage, die bis heute NIEMAND versteht, war in erster Linie der mangelnden Konzentration der Spieler geschuldet aber dann wohl auch ein wenig dieser krampfhaften Mystifizierung dieses ohne Frage besonderen Duells.

Ich kann die alte Leier ehrlich gesagt schon nimmer hören, und meine:

Wir haben das Momentum, Wir werden gewinnen!
Derby-Gesetzte hin oder her.

In Wien NUR Wir.

GWG, Euer .

Bild: https://massrel-library-assets.a.ssl.fastly.net/production/8355/scr_-_kopie.png?1408619165

Mission Double

Wenn Uns am 25. Juli endlich die Bundesliga wieder hat, starten Wir in eine Saison die sich jetzt schon vielversprechend anfühlt.
Die Mannschaft wird (unser Wort in des Fußballgottes Ohr) zusammenbleiben und wurde an allen wichtigen Positionen verstärkt. Der Hauptkonkurrent Red Bull (Filiale Salzburg) verliert in den Augen des Geldgebers zunehmend an Wichtigkeit, der Verein vom Verteilerkreis startet gerade den x-ten Neuanfang.

Mission 33 wurde schon oft strapaziert, nur so richtig dran glauben wollten die meisten Grünen dann doch nicht, obwohl vor allem letzte Saison viel mehr drin gewesen wäre.

Trainer Barisic hat ein Kollektiv geschaffen in dem sich jeder im Training den Hintern aufreißt, um ein Teil der Startelf zu sein. Die zusätzliche Konkurrenz durch die neuen Spieler wird den Leistungsdruck zusätzlich erhöhen und Unseren Trainer vor eine ungleich größere Qual der Wahl stellen. Die qualitativ hochwertige Mehrfachbesetzung der verschiedenen Positionen bedeutet, dass auch etwaige Verletzungsrückschläge keine Gefahr für Unsere Ziele bedeuten müssen.

Nach dem Lauf im Frühjahr und einer sehr überzeugenden Vorbereitung muss man Unsere Mannschaft wohl zum ersten Mal seit langer Zeit als Favorit auf die Meisterschaft sehen!
Wir sind vom Potential der Mannschaft überzeugt und glauben, dass dem Team gewisse Fehler – wie lediglich 4 Punkte gegen die Admira zu holen oder das Derby in Favoriten gegen einen halbkomatösen Gegner zu verlieren – in diesem Jahr nicht passieren werden.

Dann nämlich kann man auch die Schale holen!

Unsere Saison beginnt jedoch schon am kommenden Donnerstag mit dem Cupspiel in Weiz! Dieser Cup, der uns so gar ned mag… Seit 1995 laufen Wir ihm nach und haben Uns deswegen vorgenommen neben der Meisterschaft, alles zu unternehmen um auch den Pokal nach all der langen Zeit wieder nach Hütteldorf zu holen. Deswegen haben wir die Parole „MissionDouble“ ausgegeben, weil wir an die Mannschaft glauben und wir es alle verdient haben, endlich wieder Titel zu holen und mit diesen dann das neue Stadion einzuweihen!

In Europa werden wir diesmal auch ganz sicher wieder vertreten sein, mit vereinten Kräften schaffen Wir es ins CL-Playoff und ab dann sind Wir auf der sicheren Seite.
Zwei Mal gegen ManU? Warum nicht! 😉

Wir glauben an einen oder mehrere Titel in dieser Saison und würden uns vor allem freuen, wenn der Steffen nochmals eine Trophäe (der Cup fehlt Ihm ja bekanntlich noch!) hochstemmen darf!
Es wird seine (vor-)letzte Saison in Grün/Weiß sein.

Auf eine gute neue Saison! Wir sind bereit!

GWG, Euer .

Die Wochen der Wahrheit

Nachdem Wir uns am vergangenen Samstag, durch das mehr als unglückliche 1:1 Zuhause gegen die Admira, wohl endgültig von Mission 33 verabschieden mussten, gilt es nun das eigentliche Saisonziel zu verwirklichen: Platz 2 und damit das Erreichen der Qualifikation zur UEFA Champions League.

Mit den kommenden Auswärtsspielen gegen die direkten Konkurrenten Sturm Graz und Altach und dem letzten Derby der Saison (bei dem Wir hoffen zumindest Eines für Uns entscheiden zu können) stehen also richtige „Wochen der Wahrheit“ an!

Im Mittelpunkt wird wieder Robert Beric stehen, der sich in Unseren Reihen enorm entwickelt hat und natürlich das Interesse von internationalen Topklubs geweckt hat. Einem Stürmer wie Beric muss man eben auch eine sportliche Perspektiven bieten, wenn man ihn halten möchte. Deswegen ist ein Sieg in Graz und ein weiterer Schritt in Richtung Champions League so unglaublich wichtig. Die Perspektive in die Champions League einzuziehen oder zumindest in ein Playoff gegen einen Top-Verein sollten ein gutes Argument sein, wenn es darum geht Beric zumindest noch ein Jahr bei Rapid zu halten.

Gegen seinen Exklub wird RB9 wohl wieder hoch motiviert sein! Es bleibt aber zu hoffen, dass der Slowene erstmals ohne Verwarnung oder gar einem Ausschluss über die 90 Minuten kommt. Ein Fehlen Unseres 20-Tore Mannes im nächsten entscheidenden Auswärtsspiel in Altach wäre ein schwerwiegender Verlust.

Ob Wir Unser Ziel erreichen werden wird wohl (mal wieder) an der Chancenverwertung liegen, die leider schon fast die ganze Saison zu wünschen übrig lässt und Uns wichtige Punkte gekostet hat. Vor allem die vier Spiele gegen Abstiegskandidaten Admira Wacker, aus denen Wir magere vier Punkte mitnehmen konnten, waren geprägt von zahlreichen vergebenen Chancen. Mit diesen 8 Punkten wären Wir mit Red Bull punktegleich. Ja, es ist mal wieder die alte Leier von den Punkteverlusten gegen die Kleinen der Liga…

Wir halten Unseren Burschen in der entscheidenden Saisonphase die Daumen und hoffen, dass sie sich für ein trotzdem sehr starkes Frühjahr dann auch mit Platz 2 und der Aussicht auf UEFA-Millionen belohnen.

Mission Champions League

GWG, Euer .

Bild: heute.at

Das Spiel des Jahres

Nach der mehr als bitteren Prolongierung des grün/weißen Cup-Fluchs gegen den WAC, liegt der Focus nun einzig und alleine auf dem Showdown mit Red Bull Salzburg, am kommenden Sonntag.

Mit einem Sieg würden wir den Kampf um die Meisterschaft mit Sicherheit nochmals spannend machen. Bei drei Punkten Rückstand und acht verbleibenden Spieltagen wäre das Titelrennen wieder völlig offen und in Salzburg würde wohl das große Schwitzen beginnen.

Die Ausfälle von Ramalho und Hinteregger in der Salzburger Abwehr sind bestimmt kein Nachteil für Uns. Es gilt diese experimentelle Abwehr dann aber auch zu fordern. Es ist Unsere letzte Chance auf den Titel, also erwarten wir uns einen couragierten und vor allem offensiven Auftritt Unserer Mannschaft.

Es darf einfach nicht sein, dass fast immer wenn es um die Wurscht geht, der Mannschaft ein Umfaller passiert. Auftritte wie in der Südstadt, im Derby oder neulich im Cup machten ratlos, weil sie so gar nicht in die sonst gute Frühjahrsaison passen wollten. Die Siege gegen Altach und in Wr. Neustadt haben andererseits bewiesen, dass Unsere Mannschaft auch in der Lage ist Siege zu erzwingen.

Diese Fähigkeit wird wohl auch am Sonntagabend gefragt sein, ein Selbststläufer wird das Spiel gegen Red Bull kaum werden. Klar muss Uns allen jedoch auch sein, dass ein etwaiger Sieg nur so viel wert ist wie die Ergebnisse in den darauffolgenden Spielen. Wir machen uns also weniger Sorgen bezüglich des Auftritts gegen das Mateschitz-Team, als viel mehr über das folgende Auswärtspiel in Ried eine Woche später! Ihr wisst ja, Rapid und die Kleinen der Liga…

Wir trauen Unserer Mannschaft den Titel zu, allerdings müssen die Burschen die kommenden Aufgaben zu 1899% ernst nehmen. Bei einem Auftritt wie am Mittwoch im Lavanttal werden Wir Unsere Titelträume am Sonntag begraben müssen.

So weh uns das Cupaus auch noch immer tut – vor allem für Steffen – Wir müssen jetzt nach vorne schauen und alle an den Titel glauben!

Mission 33

GWG, Euer .

Bild: sportnet.at

Über die Besinnung auf das Wesentliche

Warum Wir Rapidler jetzt nicht den Fokus auf Unsere sportlichen Ziele verlieren sollten!

In letzter Zeit erleben Wir Fans eine eigenartige Situation. Trotz dem ärgerlichen Punkteverlust in der Südstadt, steht Rapid als beste Mannschaft des Frühjahrs da und ist auch nach Verlustpunkten derzeit auf Platz 2 der Österreichischen Bundesliga platziert. Platz 2 als Saison-Ziel haben wir bereits öfters ausgegeben, da der Vizemeister in diesem Jahr zur Teilnahme an der Qualifikation der UEFA Champions League berechtigt ist. Wenn Uns am Mittwoch gegen Altach (mal wieder so ein starker Aufsteiger… 😉 ) ein Heimsieg gelingt wären wir auch endlich punktemäßig Zweiter.

Red Bull will derweil noch nicht patzen, wenn wir dranbleiben und Unsere Partien gewinnen ist möglicherweise tatsächlich noch ein Angriff auf die Spitze drinnen. Außerdem müssen die Dosenkicker auch noch nach Wien!

Trotzdem steht Unser Verein oder besser gesagt Unsere Fanszene ständig in der Kritik. Das leidige Pyrothema erlebt eine unerwartet neagtive Renaissance, das aufgelegte Feindbild der Bundesliga ist wieder da. Die Blocksperre wirkte überzogen und nervös, da bei der Pyroshow gegen Ried – von der so gut wie jeder dachte, dass diese so oder so angemeldet war – letztlich niemand verletzt wurde. Ob es in einer Liga, die unter akutem Zuschauerschwund leidet gescheit ist, die paar Leute die es noch interessiert auch noch aussperren zu wollen, sei außerdem dahingestellt.

Zur kommenden Strafe aus dem Südstadt-Match bleibt zu sagen, dass leider brennende Fackeln auf den Rasen geworfen wurden, was schade war, denn das ist immer Wasser auf die Mühlen der Pyro-Gegner

Doch GENUG DAMIT!

Lassen Wir Uns nicht von Außen von Unserem Weg abbringen!

  • Geben Wir mit dem besten Support der Liga eine sportliche Antwort auf die aktuelle Situation
  • Lassen Wir Uns nicht weiter unnötig stigmatisieren
  • Besinnen Wir Uns wieder auf Unseren gemeinsamen Traum, nämlich endlich wieder einen Titel zu gewinnen bzw. international dabei zu sein.

Lasst Uns gemeinsam das Beste für Rapid tun.

Wie heißt es so schön England: „Nothing and nobody is ever bigger than the club.

GEMEINSAM KÄMPFEN UND SIEGEN, vom Opa bis zum Ultra.

GWG, Euer .

Bild: Abschlußtabelle der letzten Meistersaison 2007/08; Quelle: weltfussball.at